Seite wird geladen ...

   






Jetzt melden:

 




App benutzen!

Jetzt Amphibien schnell und einfach mit der naturbeobachtung.at-App melden! Zum Download im Google Play Store und im App Store!

 






In Zusammenarbeit mit

 

Willkommen bei den Amphibien

Amphibien melden

Werde zum „Citizen Scientist“ und unterstütze den modernen Naturschutz mit deinen Amphibien-Meldungen!

Amphibien bewohnen zwei völlig unterschiedliche Lebensräume: Wasser und Land. In Zeiten des zunehmenden Verkehres und der Raumknappheit eine gefährliche Kombination. Vor allem die Zerstörung ihrer Lebensräume und deren Zerschneidung setzen den Amphibien stark zu.
Weiß man über ihre Verbreitung und Lebensräume Bescheid, können Schutzmaßnahmen schnell zu guten Ergebnissen führen.
 

Froschklauber gesucht!

©  Walter Hödl

Gerade bei der Frühlingswanderung lassen immer sehr viele Amphibien ihr Leben auf den Straßen.

Amphibienschutzzäune und Amphibientunnel sind daher sehr wichtig und zu dieser Zeit können auch immer und überall "Froschklauber" gebraucht werden, die helfen, die Zäune aufzustellen und die Kübel über die Straße zu tragen.

Aktuell werden HelferInnen in [+] Weiterlesen

Alles auf einem Blick

Auf dem Amphibienplakat findest du alle in Österreich heimischen Frösche, Kröten, Unken und Molche auf einem Blick.

Es zeigt alle Larvenstadien, die verschiedenen Laichformen und den Entwicklungszyklus der Amphibien. Die Tiere sind in Lebensgröße dargestellt.

Das Poster im A0-Format ist ein Must-Have für jede Bildungsinstitutionen, ...

[+] Weiterlesen

Was quakt denn da?

©  Kaja Daxböck

Amphibien sicher bestimmen.

Nicht immer herrscht Klarheit darüber, welchen Frosch oder welche Kröte man gerade beobachtet. Damit das in Zukunft leichter fällt, hat der Naturschutzbund ein laminiertes, wetterfestes Faltblatt mit allen heimischen Amphibien herausgebracht.

Die anschaulichen Darstellungen ...

[+] Weiterlesen

Artenschutzprojekte mit Spitz und Hofer

©  Wolfgang Schruf

Seit 2015 unterstützen Spitz und Hofer KG die Arbeit des Naturschutzbundes über das "Zurück zum Ursprung" Tauernquelle Bio Mineralwasser. Dabei werden Artenschutzprojekte gefördert, die mit Salzburg, intakten Wasserlebensräumen und/oder alpinen Landschaften in Zusammenhang stehen.

Der Naturschutzbund hat deshalb im Pinzgau und Pongau spezielle Schutzprojekte für Gelbbauchunke und ...

[+] Weiterlesen

 

Statistik: aktuelles Jahr